32 215

Konfiguration der Mischpulte Lawo ruby, sapphire und crystal

Die Eigenschaften der Lawo Broadcast-Mischpulte (ruby, sapphire, crystal, Zirkon) werden nahezu vollständig von der Softwarekonfiguration bestimmt, die individuell für die jeweilige Anwendung erstellt oder auch vom Kunden selbst vorgenommen werden kann. In diesem Seminar bekommen Sie das nötige Rüstzeug, um das umfangreiche Leistungsspektrum ausschöpfen zu können. Sie lernen, wie Sie für die jeweilige Anwendung die richtige Konfiguration erstellen. Unter anderem werden Sie sich mit den Hard- und Softwarekomponenten, der Installation, Wartung, Konfiguration und der Screen-Bedienoberfläche "VisTool" auseinandersetzen.

Hinweise

Weitergehende Konfigurationsmöglichkeiten und Strategien zum effizienten Umgang mit mehreren Konfigurationsvarianten vermitteln wir im Seminar "Unterwegs mit Lawo crystal und Lawo Nova 29" (32 540).

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können das Konfigurations-Tool ("OnAir Designer") bedienen und Konfigurationen sowie Software-Updates in Ihre Lawo-Pulte einspielen.
  • Sie kennen die Konfigurationsmöglichkeiten und die konfigurierbaren Funktionen und Features.
  • Sie können bestehende Konfigurationen anpassen und eigene Konfigurationen erstellen.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die praktische Umsetzung vieler gängiger Konfigurationsanforderungen mit der Konfigurationssoftware und den Lawo Broadcast-Pulten.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in der Technik, Produktion, Audio-Mess- bzw. Systemtechnik, die mit Konfiguration und Programmierung des Lawo sapphire/Zirkon bzw. des Powercore befasst sind.

Themen

  • Systemkonzept
    • Hardware, Audio- und Steuersignalverarbeitung, Bedienung durch Software VisTool
  • Bedienkomponenten
    • (DALLIS-)Baugruppenträger, PowerCore, I/O-Karten, Bedienpanels und Tastenstreifen, VisTool
  • Konfiguration
    • Bedienen der Konfigurationssoftware, Vorgehensweise und Stolperfallen
  • Praktische Übungen zur Konfiguration
    • Basis-Setup
    • Ein- und Ausgänge einrichten
    • Quellen einrichten
    • Summen und Summenaufschaltungen erstellen
    • (n-1)- bzw. Konferenzschaltungen programmieren
    • Schaltfunktionen in der internen Kreuzschiene realisieren
    • Steuersignale und Logikfunktionen verwenden
    • Audiostreams: erzeugen und abonnieren
    • VisTool: Überblick und Einrichten einer individuellen Konfiguration
  • Administration
    • Software-Update von Masterkarte und Hardware-Komponenten mit der SoP-Software
    • Fehlermöglichkeiten, -suche und -behebung

Lehrmethoden

Handhabungstraining, Übungsaufgaben, Kleingruppenarbeit, Demonstrationen

Seminarausstattung

Zwei Lawo-Powercores (eins mit ruby-Hardware, eines mit VisTool-Bedienung), diverser Peripherie und Audioquelllen, je ein Rechner für zwei Teilnehmende (Teamarbeit) zur Konfiguration von ruby/sapphire/Zirkon und VisTool.

Voraussetzungen

Kenntnisse der analogen und digitalen Studiotechnik (analoge und digitale Schnittstellen, Synchronisation), Grundkenntnisse der Netzwerktechnik (Ethernet, TCP/IP), Umgang mit Microsoft Windows.

Nächste Termine
04.11.2024 (13:00 Uhr) bis
08.11.2024 (12:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 2.280,- € p.P.
Seminarleitung: Manfred Schimke
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
32 244

„Das soll so klingen wie…“ – Audio-Deconstructing für Producer

Beim Mischen und Produzieren lassen sich klangliche Vorstellungen oft am leichtesten und genauesten über Referenzen beschreiben. Doch wie wurde ein bestimmter Klangeffekt genau erzeugt? In diesem Workshop nähern Sie sich der Klanggestaltung vom Endprodukt her. Sie erarbeiten sich Antworten auf ...

SEMINARINFO
img
32 247

Surround in der Praxis – Production Guideline Mehrkanalton

In vielen Produktionen bei Hörfunk, Fernsehen und Tonträgern ist Surround Sound bereits zum de facto Standard geworden (Tatort, Sport, Live-Konzerte, …). In diesem Seminar lernen Sie, was zum erfolgreichen Umstieg von Stereo auf Surround-Sound notwendig ist. Dabei werden sowohl technische als ...

SEMINARINFO
img NEU
32 606

Sachkundige für Schallpegelmessungen bei Veranstaltungen nach DIN 15905-5

Zur Gewährleistung der Veranstaltungssicherheit sind zum Schutz der Besucher*innen Lärmpegelwerte einzuhalten und Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Sie findet Anwendung für das für Publikum zugängliche Bereiche: Konzertsäle, Mehrzweck- und Messehallen, Räume für Shows, Events, Studios für Hörfunk ...

SEMINARINFO