32 242

Audio-Restauration im Produktionsalltag

Kennen Sie das? Verrauschte, verzerrte und hallige Aufnahmen, Wind- und Griffgeräusche, zu starke Datenreduktion und das bei immer knapper werdender Produktionszeit? Wie Sie die Qualität schlechter Aufnahmen verbessern ist Inhalt dieses Seminars. Profitieren Sie vom Know-how, mit dem Aufnahmen zu neuer Klangqualität verholfen wird! Nach einer kurzen Einführung in die Audio-Restauration, gespickt mit vielen Beispielen, erfahren Sie im praktischen Teil, wie Sie mit Izotope RX und den „Bordmitteln“ Ihrer Audioworkstation, aber auch mit Tools von Cedar, Waves und Zynaptiq Tonfehler beheben können.

Hinweise

Praktische Kenntnisse im Umgang mit Audio-Workstations (z.B. mit Pro Tools, Sequoia/Samplitude, Nuendo, reaper oder anderen) sind von Vorteil. Eigenes Audiomaterial kann gerne zur Bearbeitung mitgebracht werden.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen die nötigen Grundlagen der Audio-Restauration.
  • Sie können die "Bordmittel" Ihrer Produktionsplattform schnell und zielgerichtet einsetzen, um schlechte Aufnahmen zu "retten".
  • Sie lernen das Restaurations-Tool Izotope RX und seine Möglichkeiten von Grund auf kennen und können sein Potenzial gezielt und effizient nutzen.
  • Sie können besser einschätzen, welche Bearbeitungen sinnvoll und für welches Problem am besten geeignet sind.
  • Sie erhalten zusätzlich einen Überblick über andere, aktuelle Restaurations-Tools für Live-Produktion und Nachbearbeitung sowie deren Möglichkeiten.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die praktische Arbeit mit Izotope RX (derzeit Version 9, auch andere Versionen verfügbar). Darüber hinaus werden Tools wie Cedar, SpectraLayers, das Waves Restoration Bundle, Waves Clarity VX Pro und Zynaptiq Repair vorgestellt, um auch andere Möglichkeiten kennenzulernen.

Zielgruppe

Alle, die Stereo- und/oder Surroundton produzieren, z. B. Toningenieur*innen, Tonmeister*innen, Cutter*innen (Ton und Bild), Producer etc.

Themen

  • Psychoakustik:
    • Tonwahrnehmung und Raumakustik, Verdeckungseffekte sinnvoll nutzen
    • Was ist gute Restauration?
  • Fehlerquellen und ihre hörbaren Auswirkungen:
    • Elektronische Störgeräusche (Brumm, Rauschen, Interferenzen, etc.)
    • signaltechnische Störungen Clipping, Taktfehler, Zeit- und Phasenfehler)
    • Akustische Störungen (Wind- und Griffgeräusche, Ploppen, Nachhall, etc.)
    • und viele, viele mehr ...
  • Problem-Prophylaxe:
    • Tipps für bessere Mikrofonierung, Tonbearbeitung, Monitoring
    • Umgang mit Codierung und bessere Datenreduktion
  • Praktische Übungen
    • Analysemöglichkeiten in Izotope RX und anderen Tools (Cedar, SpectraLayers, Waves, Zynaptiq)
    • Strategien und Workflows zur bestmöglichen Audio-Restauration: was geht, was geht nicht?
    • Viele umfangreiche Übungen mit Izotope RX als Stand-Alone-Software (RX7, RX8, RX9) und als Plug-Ins.

Lehrmethoden

Mix aus Lehrvortrag, praktischen Beispielen, Diskussionen und vielen praktischen Übungen

Seminarausstattung

Individuelle Arbeitsplätze mit Izotope RX als Stand-Alone-Software und den Izotope RX Plug-Ins sowie wahlweise ProTools oder Sequoia/Samplitude mit den Standard-Plug-Ins der jeweiligen DAW-Software.

Voraussetzungen

Erfahrung im Bereich der Audioproduktion

Nächste Termine
11.12.2024 (09:00 Uhr) bis
13.12.2024 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.710,- € p.P.
Seminarleitung: Karl M. Slavik
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
32 215

Konfiguration der Mischpulte Lawo ruby, sapphire und crystal

Die Eigenschaften der Lawo Broadcast-Mischpulte (ruby, sapphire, crystal, Zirkon) werden nahezu vollständig von der Softwarekonfiguration bestimmt, die individuell für die jeweilige Anwendung erstellt oder auch vom Kunden selbst vorgenommen werden kann. In diesem Seminar bekommen Sie das nötige ...

SEMINARINFO
img
32 244

„Das soll so klingen wie…“ – Audio-Deconstructing für Producer

Beim Mischen und Produzieren lassen sich klangliche Vorstellungen oft am leichtesten und genauesten über Referenzen beschreiben. Doch wie wurde ein bestimmter Klangeffekt genau erzeugt? In diesem Workshop nähern Sie sich der Klanggestaltung vom Endprodukt her. Sie erarbeiten sich Antworten auf ...

SEMINARINFO
img
37 507

Netzwerke in der Veranstaltungstechnik – Schwerpunkt Beleuchtung

Netzwerke sind integraler Bestandteil in der Veranstaltungstechnik. Um den Anforderungen der verschiedenen Gewerke gerecht zu werden, unterscheiden sich Licht-, Ton- und Bühnen-Netzwerke strukturell. Wie Sie Netzwerkstrukturen für Veranstaltungen planen und umsetzen – genau darum geht es in ...

SEMINARINFO