41 523 AKTUALISIERT

Grundlagenseminar Urheberrecht: fit für die Praxis

Haben Sie regelmäßig mit Produktionen von Drittanbietern zu tun, auch im Online-Bereich? Dann sollten Sie die damit verbundenen Rechte und Pflichten genau kennen! Von der Systematik über Inhalte des Urheberrechts bis hin zu den sogenannten verwandten Schutzrechten: Das Seminar informiert Sie über die wichtigsten Begriffe, ihre Einordnung und die neue Rechtsprechung. Sie erhalten einen Einblick in die Grundzüge des Vertragsrechts und die aktuellen Entwicklungen. Stellen Sie Ihre Fragen und tauschen Sie sich über Ihre Erfahrungen und Probleme aus. Der Trainer ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.

Hinweise

In 2024 Webinar - ab 2025 Präsenzseminar

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen die wichtigsten Begriffe und Grundsätze im Urheberrecht.
  • Sie verstehen die rechtlichen Anforderungen an die Programm- und Vertragsgestaltung.
  • Sie können wichtige Formulierungen in der Vertragsgestaltung anwenden und beurteilen.

Schwerpunkt

Schwerpunkte sind, das Urheberrecht im modernen Sendealltag, vor allem Verwertungs- und Nutzungsrechte sowie der Umgang damit in Redaktion und Lizenzverwaltung.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Rechtemanagement, Honorare und Lizenzen sowie der Redaktion

Themen

  • Einführung
    • Entwicklung des Urheberrechts u. a., Begriff des Plagiats und Copyright
    • rechtliche Systematik
  • Das Urheberrecht
    • Persönlichkeits- und Verwertungsrechte u. a. (on demand)
    • Beschränkungen der Verwertungsrechte u. a., Berichterstattung über Tagesereignisse, unwesentliches Beiwerk, Zitatfreiheit und Privatkopie
    • Exkurs: typische Fragestellungen im Programm- und Lizenz-Alltag
    • Rechteklärung: Mehrzahl von (Verwertungs-)Berechtigten
    • Erwerb von Nutzungsrechten und Lizenzrechtsverkehr im klassischen, wie im Bereich der Online-Medien
  • Die "verwandten Schutzrechte"
    • Überblick über Leistungs-, Interpretations- und Investitionsschutz u. a., Schutz der Musiker, Schauspieler sowie Rundfunkunternehmen und Filmhersteller
  • Die wichtigsten Verwertungsgesellschaften
  • Die Folgen von Rechtsverletzungen
    • zivilrechtliche Ansprüche wie Verbot und Schadensersatz und ihre Durchsetzbarkeit
    • strafrechtliche Folgen
  • Überblick über den internationalen Urheber- und Leistungsschutz

Lehrmethoden

Mix aus Lehrvortrag, Diskussionen und Fallbeispielen, Formulierungsvorschläge für die Vertragsgestaltung und umfangreiche Seminarunterlagen

Voraussetzungen

Keine. Das Seminar eignet sich auch für Teilnehmende, die in das Thema einsteigen oder geringe Kenntnisse mitbringen.

Nächste Termine
08.10.2024 (09:30 Uhr) bis
08.10.2024 (17:00 Uhr)
In 2024 Webinar - ab 2025 Präsenzseminar
Webinar | Online
Preis: 490,- € p.P.
Seminarleitung: Cornelia M. Bauer
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
41 525

Musikurheberrecht im Zeitalter von digitalen Verwertungen und künstlicher ...

Wenn Sendungen und Beiträge in Online-Mediatheken nicht abrufbar sind, liegt das meistens an den Musikrechten. Denn fast immer sind hier Leistungsschutzrechte von Künstler*innen und Herstellern betroffen, die an Produktionen mitgewirkt haben. Vertiefen Sie deshalb Ihr Wissen um die wichtigsten ...

SEMINARINFO
img
41 532

Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt – Arbeitsrecht 4.0

Der Arbeitgeber muss im Zeitalter der Digitalisierung eine Vielzahl an Vorschriften und Gesetzen des Arbeitsrechtes beachten. Schon bei einer kleinen Unachtsamkeit kann in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten ein hoher Schaden die Folge sein. In diesem Seminar werden Probleme und Konflikte im ...

SEMINARINFO
img
41 302

DispoProfessional – Rechtsfragen von A wie Arbeitszeit bis Z wie Zustimmung

Bei der Disposition von Mitarbeiter*innen sind eine Reihe von Gesetzen und rechtlichen Vorschriften zu berücksichtigen: vom Arbeitszeitrecht über rechtliche Regelungen für freie Mitarbeiter*innen bis hin zur Nacht- und Schichtarbeit. Damit Sie im Paragrafendschungel nicht verloren gehen, lernen ...

SEMINARINFO