41 601

Diskriminierungsfrei kommunizieren - in Sprache, Schrift und Bildern

Diskriminierungsfrei zu kommunizieren ist anspruchsvoll, denn es bedeutet, Menschen gleichwertig anzusprechen, abzubilden und zu behandeln. Sprache wird gleichermaßen als Mittel der Gleichstellung und Herabwürdigung genutzt, sie kann manipulieren, diskriminieren und spezielle Formen der Machtausübung manifestieren. Unser Denken ist von Sprachbildern und Assoziationen durchdrungen, Worte beeinflussen unser Handeln. So hängen etwa Sprachkompetenz und beruflicher Erfolg unmittelbar zusammen. In dem Workshop werden die Teilnehmenden aufgefordert, Sprache und Bilder als Wirklichkeit schaffende Kommunikationsmedien näher zu betrachten und ihren Blick auf diskriminierende, stereotype oder ehrverletzende Formulierungen und Abbildungen hin zu schulen.

Details

Ihr Nutzen

  • Bewusstseinsbildung in Bezug auf diskriminierende Kommunikation/Sprache
  • Vertieftes Verständnis von Stereotypen, Vorurteilen und Zuschreibungen
  • Umgang mit Sprachenvielfalt und Selbstbezeichnungen
  • Bewusster Umgang mit Sprache in der Praxis

Schwerpunkt

Besonders die Aspekte der praktischen Anwendbarkeit und Verwendung werden anhand von Text- und Bild-Beispielen und exemplarischen Übungen bearbeitet - ohne dabei die vielfältigen Gestaltungs- und Differenzierungsmöglichkeiten von schriftlicher, mündlicher und bildlicher Kommunikation außer Acht zu lassen.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen und Führungskräfte

Themen

  • Bewusstseinsbildung in Bezug auf diskriminierende Kommunikation/Sprache
  • Stereotype, Vorurteile und Zuschreibungen
  • Umgang mit Sprachenvielfalt und Selbstbezeichnungen
  • Bewusster Umgang mit Sprache in der Praxis
  • Fallbeispiele und Situationsanalysen

Lehrmethoden

Theorie-Inputs

Interaktive Sensibilisierungs- und Reflexionsübungen

Analyse von Fallbeispielen/Situationsanalysen

Einzel- und Gruppenarbeit

gegenseitiger Austausch und Diskussionen

Nächste Termine
20.09.2024 (09:00 Uhr) bis
20.09.2024 (15:30 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 490,- € p.P.
Seminarleitung: Gabriele Maria Gerlach
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
41 600

Diversity-Kompetenz als Schlüsselfaktor

Diversity-Kompetenz gilt heute als berufliche Schlüsselqualifikation, denn die Vielfalt von Lebensformen, Biografien und Zugehörigkeiten nimmt stetig zu. Es reicht daher nicht aus, einfach nur möglichst „unterschiedliche“ Teams zusammenzustellen und abzuwarten, wie sich alles fügt. Vielmehr sind ...

SEMINARINFO
img AKTUALISIERT
41 604

Gender ist Vielfalt! Perspektivwechsel für ein besseres Verständnis und eine ...

Im Zeitalter der political correctness nimmt die Verwirrung zu, häufen sich manchmal etwas abwegige Theorien über naturgegebene Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Mann und Frau. Biologisch lässt sich die Frage der Zuordnung zu Frau und Mann relativ einfach beantworten; kulturell emanzipieren ...

SEMINARINFO
img
41 606

Inklusive Sprache oder warum Gendern zu kurz gedacht ist

Inklusive Sprache ist mehr als nur ein Trend – sie ist ein wichtiger Bestandteil einer modernen und vielfältigen Unternehmenskommunikation. Im Gegenteil zur Exklusivität soll Inklusive Sprache dazu beitragen, dass alle Menschen gleichberechtigt angesprochen, einbezogen und gemeint sind. Dabei ...

SEMINARINFO