48 103 AKTUALISIERT

Delegieren, aber richtig! Effektiv delegieren - mehr erreichen

Als Führungskraft sind Sie in der Verantwortung, ein kontinuierlich starkes Leistungsbild Ihres Verantwortungsbereiches sicherzustellen, um gesamtunternehmerische Zielvereinbarungen positiv mitzugestalten. Kontinuität und Leistungsfähigkeit funktionieren jedoch nur dann, wenn alle Beteiligten am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, mit den richtigen Aufgaben und dem Willen, Gutes abzuliefern, in die gleiche Richtung ziehen. Delegieren sollte daher eines Ihrer wichtigsten Führungsinstrumente werden. Wirkungsvolles und vor allem nachhaltiges Delegieren erfordert eine durchdachte Vor- und Nachbereitung und eine sichere Führungskommunikation. Durch gekonntes Delegieren entlasten Sie nicht nur sich selbst, sondern erzielen insgesamt bessere Arbeitsergebnisse. Sie fördern selbst- ständiges Arbeiten und motivieren ihre Mitarbeiter*innen.

Details

Ihr Nutzen

  • Besserer Arbeitsergebnisse durch wirkungsvolle Delegation
  • Sicher und klare Kommunikation von Aufgabenpaketen, Verantwortung und Erwartungen
  • Individuelle Forderung und Förderung von Mitarbeiter/innen
  • Steigerung von Leistungsmotivation, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Entlastung der Führungskräfte und Schaffung von Freiräumen für ihre eigentlichen Tätigkeiten

Schwerpunkt

Sie reflektieren Ihren eigenen Führungsstil und sind in der Lage Führungskommunikation professionell zu gestalten, Delegation zielgerichtet vor- und nachzubereiten. Sie kommunizieren Aufgabenpakete, Verantwortung und Erwartungen sicher und klar an Ihre Mitarbeiter*nnen und beherrschen die Grundtechniken der Delegation als Führungsinstrument. Sie können Verantwortung abgeben, übertragen und einfordern.

Zielgruppe

Bereichsleiter*innen, Abteilungsleiter*inne, Team-, Gruppen und Projektleiter*innen

Themen

  • Die Basis: Situative Führung
    • Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsstil
    • Das situative Führungsmodell in der Praxis
    • Leistungslevel der Mitarbeiter/innen erkennen
    • Entwicklungspotenziale fördern
  • Mehr Führen - weniger durchführen
    • Delegation als Führungsinstrument
    • Eigene Hürden und Widerstände erkennen und überwinden
    • Vorbereitung: Den Überblick über delegierbare Aufgaben schaffen
    • Loslassen lernen und Vertrauen entwickeln
  • Delegation und Motivation im Führungsalltag
    • Motivierende Übergabegespräche
    • Vorbereitung und Gesprächsstruktur:
  • Die I.D.A.- und die 5-Stufen-Formel zur Delegation
    • Klare Kommunikation: Verantwortung übergeben - Leistungen einfordern
    • Angemessene Aufgabenpakete und Meilensteine vereinbaren
  • Delegieren als Führungsinstrument
    • Kontrolle nutzen zur individuellen Entwicklung
    • Rückdelegation vermeiden
    • Unterstützung sicherstellen
    • Feedback geben: Rückmeldungen konkret und zeitnah
    • Anerkennung für besondere Leistungen

Lehrmethoden

Kurzvorträge, Rollenspiele, Gruppen- und Einzelübungen, konkrete Fallbeispiele und deren Analyse, Diskussion von Praxisfällen mit sofort umsetzbaren Hinweisen und Tipps, Erfahrungsaustausch in der Gruppe

Nächste Termine
05.07.2023 (10:00 Uhr) bis
05.07.2023 (16:00 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 570,- € p.P.
Seminarleitung: Helmut Demmelhuber
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
48 501

Impuls-Workshop: Von Babyboomern bis Gen Z: Generationen erfolgreich führen

Was steckt dahinter, wenn Teammitglieder verschiedener Generationen unterschiedlich ticken? Welchen Einfluss haben Lebensalter und Generationenzugehörigkeit auf die Innovations- und Lernfähigkeit und damit auf Leistung und Zusammenarbeit im Team? Wie sollte eine junge Führungskraft ältere ...

SEMINARINFO
img NEU
48 153

Jobsharing – als Führungstandem gemeinsam durchstarten

Das Seminar bietet Führungstandems oder einzelnen Jobsharing-Führungskräften die Möglichkeit, ihre Zusammenarbeit zu reflektieren und zu optimieren. Auch Führungskräfte, die erst in ein Jobsharing-Modell starten, können sich hilfreiche Anregungen holen und die gemeinsame Zusammenarbeit auf ...

SEMINARINFO
img
48 146

Führen unkündbarer Mitarbeiter*innen

In einigen Organisationen besteht die Herausforderung, hochbelastete Mitarbeiter*innen zu führen, die sich scheinbar innerlich vom Unternehmen verabschiedet haben – innerlich gekündigt haben, nicht mehr motiviert sind und bei jeglichen Veränderungen Widerstand zeigen. Vermeintliche ...

SEMINARINFO