51 171

Sicherheitstraining: Einsatz in Krisen- und Kriegsgebieten

Der Fachbegriff für dieses Training lautet: Hostile Environment Awareness Training (kurz: HEAT). Gemeint ist damit jedwede unsichere Umgebung – nicht nur in Kriegsgebieten. Die Teilnehmer*innen sind in ihren Einsatzgebieten einer Vielzahl an Stressoren ausgesetzt. Dazu zählen u.a. andere Werte und Kultur, restriktive Auflagen, hohe Kriminalität, Waffeneinsatz und körperliche Bedrohung sowie schlechte medizinische Versorgung. Das Training schult Sie darin, Gefahren rechtzeitig wahrzunehmen, sich diesen möglichst zu entziehen oder ihnen adäquat zu begegnen. Ihre Trainer*innen sind ehemalige Spezialkräfte der Polizei, des Kommandos Spezialkräfte (KSK) und Kampfschwimmer. Das Kernteam der Ausbilder*innen ist in Krisengebieten im Einsatz wie aktuell bei der Evakuierung in der Ukraine.

Hinweise

Abweichend von unseren AGB gilt für dieses Training eine kostenfreie Stornofrist von 4 Wochen. Bei einer späteren Absage wird der volle Seminarpreis fällig.

Übernachtung, Mahlzeiten inkl. alkoholfreie Getränke, Trainingsmaterial, WLAN in der Kaserne sind im Preis inbegriffen.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie sind fit in 1. Hilfe, wissen, wie Sie einen Brand löschen, sich aus einem Auto befreien - und wie stressresistent Sie sind, wenn es hart auf hart kommt.
  • Sie verstehen, was "gefährliche Umgebung" bedeuten kann und wie schnell sich die Sicherheitslage ändern kann.
  • Sie nehmen an einem realitätsnahen Training teil und können ihr eigenes Verhalten bei Krisensituationen reflektieren.
  • Sie können einem krisengeschulten Psychologen auch persönliche Fragen stellen.

Zielgruppe

Personen, die in einer unsicheren Umgebung ihren Beruf ausüben müssen.

Themen

  • Montag bis Mittwoch ist jeweils vormittags Theorie-Unterricht. In der restlichen Zeit sind praktische Übungen geplant. Am Freitag erfolgt die Auswertung.
  • Risiko Management und Risikowahrnehmung
  • Persönliche Vorsorge, Notfallplanung und Ausrüstung
  • Grundlagen der Sanitätsausbildung
  • Selbstschutz
  • Verhalten an Checkpoints
  • Stressmanagement / Deeskalationsstrategien in Konfliktsituationen
  • Geiselhaft
  • verschiedene Kommunikationsmittel
  • Anschauungsunterricht: Munition, Sprengmittel
  • Brandlöschung

Lehrmethoden

Theorie und Praxis im Wechsel, Schaffung von Stresssituationen, um eigene Ängste und Stressoren kennenzulernen.

Seminarausstattung

Auf dem großen Gelände sind diverse Übungsszenarien aufgebaut. Es kommen Rauch- und Knallkörper zum Einsatz. Es gibt einen Fahrzeugpool, der für verschiedene Szenarien eingesetzt wird – vom Fahren bis zum Zerstörungsszenario. Zum Standard des Lehrgangs gehört das Retten und Bergen aus Fahrzeugen, improvisierte Instandsetzung, die Entglasung von Fahrzeugen und das Löschen von Bränden durch die Teilnehmer*innen. Neben den erfahrenen Trainer*innen sind Mediziner und Psychologen vor Ort.

Voraussetzungen

festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung für Bewegung im Gelände

Bademantel und Badeschlappen (Gemeinschaftsduschen in der Unterbringung)

Nächste Termine
09.06.2024 (14:00 Uhr) bis
14.06.2024 (13:30 Uhr)
Bitte beachten Sie: Dieser Kurs kann ggf. in englischer Sprache stattfinden.
Präsenz | Mosbach
H.E.A.T.- Academy GmbH
Preis: 3.990,- € p.P.
Seminarleitung: Peter Kunz
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
51 121

Die Klimakrise – Entwicklungen, Erkenntnisse und Fakten

Hitzewellen im Sommer, mildere Winter und Extremwetterereignisse wie Starkregen und Überflutungen treten immer häufiger auf. Der Klimawandel ist unübersehbar und hat zunehmend Auswirkungen auf unser Leben. Entsprechend ist das Thema immer häufiger Gegenstand der Berichterstattung. Der Workshop ...

SEMINARINFO
img
51 106

Statistiken richtig lesen und interpretieren

Das Webinar vermittelt einen Überblick über Inhalte, Konzepte und Grundbegriffe der Statistik für den journalistischen Alltag. Statistik kann von elementarer Bedeutung bei der Recherche und der richtigen Darstellung von Sachverhalten sein. Das Verstehen, die Einordnung und die Darstellung ...

SEMINARINFO
img
51 107

Diskriminierungsarm berichten – (wie) geht das?

Das eintägige Webinar bietet Grundlagenwissen und Hilfestellungen für eine diskriminierungsarme Berichterstattung (in Wort, Bild und Perspektiven) mit besonderem Fokus auf das Thema Rassismus. Dabei werden die eigene Haltung zur Diversität überprüft sowie ungewollte Zuschreibungseffekte ...

SEMINARINFO