51 173 NEU

Reisereporter*innen in Krisengebieten

Der Ukraine-Krieg, die vielen Krisenherde und die Zunahme von autoritären Regimen weltweit stellen Journalist*Innen häufiger vor spezifische Krisen-Herausforderungen als früher. Dies gilt insbesondere für Reisereporter*innen, die kurzfristig aufbrechen müssen und schon vorher wissen, dass sie nicht lange am Ort bleiben werden. ACHTUNG: Dies ist kein HEAT-Sicherheitstraining, das auf militärische Szenarien vorbereitet. Vielmehr richtet sich dieser Workshop an Kolleginnen und Kollegen, die sicher durch ein „wildes Schurkistan“ reisen wollen. Welche Risiken journalistischer Arbeit können Reporter*innen vorher organisatorisch und inhaltlich minimieren und wie im Ausland auf diese reagieren? In zwei Tagen werden gemeinsam mit dem langjährigen Auslandsreporter der ARD, Florian Bauer, der selbst auf dutzenden Reisen in autoritär regierten Ländern in kritischen Situationen recherchiert hat, die Grundlagen für solche journalistische Auslands-Einsätze erarbeitet.

Hinweise

Interessent*innen an einem umfassenden, einwöchigen HEAT-Sicherheitstraining empfehlen wir das Seminar 51 171.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie werden auf den journalistischen Einsatz in autoritären Regimen oder Krisengebieten vorbereitet.
  • Sie analysieren hands-on auf was Sie vor der Reise und vor Ort achten müssen.
  • Sie können das Diskutierte direkt für Ihre Auslandsreise umsetzen.

Schwerpunkt

Schwerpunkt des Workshops ist die inhaltlich-journalistische Vorbereitung auf die Arbeit in problematischen Regionen.

Zielgruppe

Reporter*innen aus, Print, TV, Hörfunk, Online, Crossmedia

Themen

  • Wie bekomme ich Informationen über mein Reiseland?
  • Wie finde ich Producer/Stringer/Übersetzer/Fixer?
  • Welche Drehorte kommen in Frage? Drehplanung?
  • Visum, Pässe, Notfallkontakte?
  • Kommunikationswege
  • Drehequipment
  • Notfallrucksack
  • Sicherheit meiner Gesprächspartner*innen
  • Eigene Sicherheit vor Ort
  • Kommunikationsmittel
  • Verhalten an Drehorten und im Land

Lehrmethoden

Workshop mit Input, Diskussionen und Fallbeispielen

Voraussetzungen

Planung einer journalistischen Auslandsreise in kritische Regionen oder autoritär regierte Staaten

Nächste Termine
24.06.2024 (11:00 Uhr) bis
25.06.2024 (15:30 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 850,- € p.P.
Seminarleitung: Florian Bauer
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
51 107

Diskriminierungsarm berichten – (wie) geht das?

Das eintägige Webinar bietet Grundlagenwissen und Hilfestellungen für eine diskriminierungsarme Berichterstattung (in Wort, Bild und Perspektiven) mit besonderem Fokus auf das Thema Rassismus. Dabei werden die eigene Haltung zur Diversität überprüft sowie ungewollte Zuschreibungseffekte ...

SEMINARINFO
img
51 196

Wissenschaft verstehen und für das Programm nutzen

Klimakrise, Energiewende, Pandemie, Ernährung oder technologische Entwicklung – Wissenschaft bestimmt maßgeblich die gesellschaftliche Diskussion, sowohl bei naturwissenschaftlichen als auch sozialen Fragen. In diesem Seminar lernen Sie den sicheren Umgang mit wissenschaftlichen Texten, Trends ...

SEMINARINFO
img
51 106

Statistiken richtig lesen und interpretieren

Das Webinar vermittelt einen Überblick über Inhalte, Konzepte und Grundbegriffe der Statistik für den journalistischen Alltag. Statistik kann von elementarer Bedeutung bei der Recherche und der richtigen Darstellung von Sachverhalten sein. Das Verstehen, die Einordnung und die Darstellung ...

SEMINARINFO