53 718

Dranbleiben! Serielles Erzählen für nonfiktionale Reihen und Serien

TV und Web sind aufgrund ihrer permanenten Präsenz im Alltag der Menschen prädestiniert für serielle Erzählformen. Die Streaming-Dienste haben es vor allem in der Unterhaltung bewiesen. Doch durch die zunehmend non-lineare Nutzung von Bewegtbild werden serielle Erzählformen auch im Journalismus bedeutender; sei es als Serie, Reihe oder in Episoden. Durch serielle Ansätze können Sie mehr thematische Tiefe erzielen. Zugleich bauen Sie damit ein stärkeres Band zu Ihrem Publikum auf. Wir zeigen Ihnen erfolgreiche Beispiele und besprechen u.a., wann sich eine Serie anbietet oder eine gute Reihe besser geeignet wäre. Dabei stehen der Umgang mit dem Ausgangsmaterial, dramaturgische Techniken wie Aktstrukturen, Heldenreise oder Wendepunkte im Vordergrund. So oder so: Werden Sie als Serial Journalist zum Wiederholungstäter!

Hinweise

Grundkenntnisse im allgemeinen Storytelling werden vorausgesetzt. Bitte beachten Sie: In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf non-fiktionalen, dokumentarischen Formaten.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie bekommen neuen Input und Handwerkszeug an die Hand, um ihre Formate seriell zu gestalten und/oder zu verbessern.

Schwerpunkt

Sie lernen verschiedene Erzählformen kennen und entwickeln eigene serielle Ansätze.

Zielgruppe

Programm-Planende und redaktionell Verantwortliche aus den Bewegtbild-Bereichen (Fernsehen, Online, Crossmedia)

Themen

  • Grundregeln des seriellen Erzählens: Zopfdramaturgie, Cliffhanger + Wash Ups
  • Story- / Timelines in seriellen Formaten
  • Der "Kitt" der Serie: Bedeutung von Figuren und Darstellern
  • Ansätze für non-fiktionale Serien: Eigene Konzeption und/oder Formatreflexion

Lehrmethoden

Theoretischer Input, Beispielpräsentation, Workshop: Praktische Übungen zur Konzeption

Voraussetzungen

Bereitschaft zur kreativen Mitarbeit im Seminar

Nächste Termine
11.05.2023 (10:00 Uhr) bis
12.05.2023 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.040,- € p.P.
Seminarleitung: Andreas Elter, Egbert van Wyngaarden
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
53 727

TV-Redaktionen umstrukturieren - von linear zu nonlinear

Die digitale Transformation begleitet uns schon seit geraumer Zeit. TV-Inhalte werden nicht mehr nur linear verbreitet. Viel ist in den Sendern vom Change, neuen Perspektiv-Zielgruppen und veränderten Ausspielwegen die Rede. Doch was bedeuten solche Schlagworte wirklich? Wie baut man eine ...

SEMINARINFO
img AKTUALISIERT
53 725

Erfolgreich Produzieren für Mediatheken

Ihr Format soll in den Mediatheken erfolgreich sein. Sie produzieren aber keine Hollywood-Spielfilme, sondern journalistische Stoffe, Reportagen, Factual Entertainment und Doku-Soaps. Wie müssen Sie Ihre Geschichten für die Mediatheken erzählen? Was müssen Sie über Zielgruppen bzw. die ...

SEMINARINFO
img
53 724

Bewegtbild - nächste Generation.

Der Kampf um die Aufmerksamkeit beim Bewegtbild nimmt ständig zu. Doch wie könnten non-fiktionale, journalistische Bewegtbild-Formate und Erzählstrategien der Zukunft aussehen? Was funktioniert sowohl non-linear als auch im klassischen Fernsehen? Zeitgemäßes Bewegtbild ist keine reine ...

SEMINARINFO