53 724 NEU

Bewegtbild - nächste Generation.

Hunderte Spartenkanäle und special interests im klassischen TV, Instagram, Facebook, TikTok, Youtube, Netflix, Amazon Prime - der Kampf um Aufmerksamkeit nimmt zu. Doch wie sehen die non-fiktiionalen Bewegt-Bildformate und Erzählstrategien der Zukunft aus? Welche Formate werden sich sowohl im Web als auch im klassischen Fernsehen durchsetzen? Die Visualität der Zukunft ist keine Generationenfrage und modernes Bewegtbild mehr als nur Geschmacksache. In diesem Webinar werden neuste Ergebnisse der Markt- und Medienforschung sowie Erfahrungen von Produzenten innovativer Formate vorgestellt. Anschauliche Videobeispiele unterfüttern die Analyse.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie sind auf dem neuesten Stand im Bereich Visual Storytelling und können mit Hilfe der Tipps im Webinar, auch eigene Bewegt-Bildformate für die Zukunft fit machen.

Schwerpunkt

Diskussion und Fallbeispiele

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Redaktionen, Journalist*innen (TV und Web)

Themen

  • Medienkonsum von Bewegtbildformaten der Generation Y & Z im Vergleich zu älteren Zielgruppen
  • Neue Sehgewohnheiten & Erzählweisen
  • Trendformate im Reality-Check & Erfahrungswerte der Macher

Lehrmethoden

Webinar ohne Selbstlernelemente

Voraussetzungen

Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft, eigene Denkmuster und Sehgewohnheiten zu hinterfragen.

Nächste Termine
08.10.2021 (10:00 Uhr) bis
08.10.2021 (16:00 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 550,- € p.P.
Seminarleitung: Kathrin Schwiering
29.03.2022 (10:00 Uhr) bis
29.03.2022 (17:00 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 550,- € p.P.
Seminarleitung: Kathrin Schwiering
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
53 722

Virtueller Check-Up für TV und Videobeiträge

Kennen Sie das auch? Nach der Sendung/Ausstrahlung wird noch schnell zugerufen: "war alles in Ordnung, schöner Beitrag" oder "das hat mir aber nicht so gefallen". Eine Begründung und ein systematisches Einzelfeedback entfallen oft - wg. Zeitnot, oder weil es nicht als so wichtig erachtet wird. ...

SEMINARINFO
img
53 720

Film- und Fernsehförderung als Teil des Budgets

Der deutschen Medienförderung stehen jährlich mehr als 300 Mio. Euro zur Verfügung. Deutsche Produzenten haben zudem europaweit Zugriff auf mehrere hundert verschiedene Förderprogramme. Darin liegt eine große Chance. Fördermittel sind – nach den Fernsehbeteiligungen – für deutsche Produzenten ...

SEMINARINFO
img
53 725 Blended Learning

Formatentwicklung für Mediatheken

Ihr Format soll in der Mediathek erfolgreich sein! Sie produzieren aber keine Hollywood-Spielfilme, sondern kommen aus dem klassischen Fernsehbereich - produzieren journalistische Stoffe, Reportagen, Dokus oder Factual Entertainment und Soaps. Welche Themen, Genre und Umsetzungsformen können ...

SEMINARINFO