53 323

Assoziative Bildsprache: Gestaltung neu gedacht

Wenn Sie in Ihrem TV und Videoalltag nach frischen Ideen für eine andere Art der Sequenzgestaltung suchen, bietet Ihnen die assoziative Filmsprache einen neuen Ansatz. Denn genauso wie es in unserer Alltags-Wahrnehmung verschiedene Ebenen gibt (eine Handlungsebene, eine Kopf-Ebene, eine Gefühls-und Tagtraum-Ebene), gibt es diese auch im Film: Es gibt erzählende Handlungssequenzen, aber auch assoziative Sequenzen, die unsere kognitive oder Gefühlsebene besser ausdrücken kann. Und wenn wir inhaltlich und dramaturgisch in verschiedenen Sequenzen denken und planen, können wir effizienter und zielgenauer visualisieren. Denn wenn wir die "falsche" Sequenzart wählen, kann das sogar publizistische Nebenwirkungen haben, zum Beispiel bei "nachgestellten Szenen". Und ganz nebenbei lösen wir auch noch das Problem der Bild-Textschere.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Werkzeugkasten, um Ihre Beiträge in verschiedenen Ebenen und Sequenzarten besser planen zu können und neue Ideen zu Visualisierung und zum Off-Kommentar.

Schwerpunkt

Video-Beispiele und kurze Übungen zur Wahrnehmung und Visualisierungsmethoden

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Produktion und Programm (TV, Video, Web), Journalist*innen, VJs, Kameraleute.

Themen

  • Definition von Sequenz-Arten
  • Für welche Inhalte braucht es welche Sequenzarten? Ebenen und Anwendungsgebiete
  • Das Verhältnis von Sequenzarten und Off-Kommentar
  • Erkenntnisse aus der Wahrnehmungsforschung
  • Bildfindungsmethoden

Lehrmethoden

Input, Beispielpräsentation und kurze Übungen

Voraussetzungen

Beachten Sie die Hinweise zu unserer Lernplattform Campus

Termin folgt – bleiben Sie informiert!
Für dieses Seminar ist aktuell kein Termin in Planung. Über unsere Warteliste verpassen Sie nichts: Wir merken Ihr Interesse vor und kontaktieren Sie umgehend, sobald der nächste Termin des Seminars gebucht werden kann.

INTERESSE VORMERKEN
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
53 671

Abnahme für lange Formate in TV und Web

Mit der Abnahme lassen sich die Qualität eines Films, die Platzierung auf einem Sendeplatz oder das Ziel der Produzierenden steuern. Sie birgt aber auch Konflikte. Das gilt nicht nur für das lineare TV, sondern auch für Webformate. Deshalb brauchen Sie gute Kenntnisse der dramaturgischen und ...

SEMINARINFO
img
53 328

Abstrakte Themen – konkrete Bilder: neue Bildideen finden

Ein Mann steht auf, geht zum Regal, nimmt einen Aktenordner heraus und blättert darin – der klassische Experten-Antexter. Container werden auf Schiffe verladen – das Symbolbild für Wirtschaft und Handel. Menschen in der Fußgängerzone – völlig beliebig, es könnte um alles gehen… Aber damit ist ...

SEMINARINFO